Dr. K. Beermann | G. Benny-Beermann | T. Goitowski

Parodontologie

Schleichender Knochenabbau zerstört jedes Gebiß.
Lange Zahnhälse, geschwollenes blutendes Zahnfleisch bedeuten eine ungesunde und schlechte Ästhetik. Freiliegende Kronenränder und dunkle schwarze Löcher zwischen den Frontzähnen durch fehlendes Weichgewebe sprechen ein eindeutiges Bild der fortschreitenden Destruktion im Mund.
Dabei ist die Vorbeugung so einfach: Ein ganzheitliches Prophylaxekonzept speziell für alle Altersgruppen lässt Karies und Parodontose erst gar keine Chance.

Parodontose ist eine Volkskrankheit. Fast jeden trifft es. Deshalb: Ist Parodontose entstanden, müssen schädliche Bakterien gründlich entfernt werden. Moderne Konzepte und Geräte ermöglichen demnach ein schonendes mundfreundliches Vorgehen. Körpereigene Substanzen ermöglichen eine schnelle gute Heilung. Ist Knochen verloren gegangen, helfen regenerative Konzepte den Verlust auszugleichen. Besonders aggressive Bakterien zerstören den Knochen oftmals in kurzer Zeit. Gute Mundpflege und viele zahnärztliche Einzelmaßnahmen haben hier keine Erfolg. Zahnlockerung und Zahnverlust in jungen Lebensjahren sind die Folge.

Steeler Str. 402 | Steeler Str. 160 | 45138 Essen